👋 TAG DER OFFENEN TÜR AM 15. JUNI - ENTDECKE UNSERE FAHRRÄDER 🚵

Ruf uns an!

+33 3 90 46 19 52

Wir haben Ihre Suche gespeichert. Überprüfen Sie Ihre E-Mail regelmäßig auf unsere Vorschläge. Gute Fahrt!

Guide d'achat : les erreurs à éviter lors d'un achat de vélo en ligne

In diesem Artikel

Wie man ein Fahrrad online kauft OHNE Täuschungen zu erliegen

In diesem Artikel

Veröffentlicht am 16. Februar 2023

Der E-Commerce, der bereits fest in den Konsumgewohnheiten der Deutschen verankert ist, setzt seinen Aufschwung in Europa fort, und der Fahrradmarkt ist keine Ausnahme: Mit einem Wachstum, das weit über dem des Automarktes liegt, zieht der Online-Verkauf von Fahrrädern eine wachsende Zahl von Käufern an ... und von Opportunisten. Ob in Form eines Marktplatzes oder einer Kleinanzeige, der Betrug lauert überall (Fälschung, Hehlerei, Phishing usw.), und wir müssen ihn durchschauen. Ob Rennrad, Gravelbike oder Mountainbike, ob neues oder gebrauchtes Fahrrad - hier findest du unsere Tipps für einen sicheren Fahrradkauf im Internet.

Ein Fahrrad im Internet kaufen: Unsere praktischen Tipps

Welche Vorteile hat der Kauf eines Fahrrads im Internet?

Auch auf die Gefahr hin, offene Türen einzurennen: Sie sind unendlich. Mit "unendlich" meinen wir vor allem, dass du die Wahl hast, unendlich mehr Auswahl: Du hast über das Internet einerseits Zugang zu zusätzlichen Kaufkanälen (Online-Fahrradläden und Privatmarkt) und andererseits zu potenziell weit entfernten Beständen an neuen oder gebrauchten Fahrrädern. Mehr Auswahl bedeutet auch mehr Chancen, das richtige Fahrrad zu finden und es nicht nur zu einem guten Preis, sondern auch innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens zu erwerben. Und wenn du schließlich Preise, Verkäufer und Produkte vergleichen, kannst du vielleicht nicht das beste Geschäft machen, aber zumindest einen ausgezeichneten Kauf tätigen.


Welche Nachteile hat es, ein Fahrrad im Internet zu kaufen?

Sofern du die Tipps im nächsten Abschnitt beachtest, sind schlechte Erfahrungen glücklicherweise recht selten. Unserer Meinung nach besteht der einzige Nachteil des Online-Kaufs darin, dass man sein Fahrrad nicht ausprobieren kann. Auch wenn es eine Vielzahl von Hilfsmitteln gibt, um die richtige Größe zu wählen, können Puristen sich nicht dazu durchringen, Geld zu investieren, ohne das Fahrrad vorher auszuprobieren, und wir verstehen sie: Ein Fahrrad ist auch (in erster Linie) ein gutes Gefühl. Du musst es schön finden und dich wohl fühlen, so einfach ist das.

Wenn dir die Geometrie des ferngekauften Fahrrads nicht ganz zusagt, solltest du wissen, dass es immer möglich ist, die notwendigen Änderungen vorzunehmen, um das Fahrrad an deine Fahrhaltung anzupassen (vor allem nicht umgekehrt): Vorbau, Sattelstütze und Sattel sind die Elemente, an denen man spielen kann, um die optimale Position zu erreichen. Wenn du ahnst, dass eine Einstellung notwendig ist, aber du nicht weißt, wo du anfangen sollst, empfehlen wir dir, eine Haltungsstudie von einem Profi durchführen zu lassen.


Unsere Tipps für einen erfolgreichen Fahrradkauf im Internet



1. Fokussiere deine Suche

Das Internet ist voll von Fahrrädern, unter denen sich auch dein zukünftiges Herzblatt befindet: Das ist super, aber wie kann man sich darin nicht verlieren? Wie bei der Arbeit, in der Liebe oder bei Immobilien (!) ist es auch bei der Suche nach dem richtigen Fahrrad wichtig, über die richtigen Informationen zu verfügen. Genaue Kriterien erleichtern dir die Suche erheblich: Größe und Typ des Fahrrads natürlich, aber auch deine Ziele damit, die bevorzugten Komponenten, das Höchstgewicht, das Rahmenmaterial...

Du musst nicht gleich zu Beginn deiner Suche eine erschöpfende Liste mit allen Kriterien aufstellen, aber es ist hilfreich, wenn du diese im Laufe der Suche verfeinerst. Schließlich ist es gut, wenn du weißt, was für dich verhandelbar ist und was nicht. So sparst du wertvolle Zeit.

Wir haben mehrere Artikel veröffentlicht, die dich bei diesem ersten Schritt begleiten:



2. Informiere dich über den Verkäufer

Egal, ob es sich um eine Firma oder eine Privatperson handelt, du solltest dich auf jeden Fall über den Verkäufer informieren: Kundenbewertungen, Adresse, Telefonnummer... Lass kein Detail aus, um dich von seinen guten Absichten zu überzeugen. Die ultimative Technik: Gib den Namen der Website + "Betrug" in die Suchleiste deiner Lieblingsmaschine ein. Unfehlbar.

Ansonsten stellen die meisten großen Marken auf ihrer Website eine Liste ihrer autorisierten Händler zur Verfügung. Im Zweifelsfall solltest du dich direkt mit ihnen in Verbindung setzen, sei es über das Internet oder über die sozialen Netzwerke.

The Cyclist House, Fachgeschäft für generalüberholte Fahrräder



3. Ein Schnäppchen, das zu gut ist, um wahr zu sein? Sei misstrauisch!

Dieser Ratschlag ist auf dem Kleinanzeigen-Markt besonders wichtig: Alles, was dir merkwürdig vorkommt, sollte dich alarmieren. Ein wirklich zu niedriger Preis sollte dich ebenso aufhorchen lassen wie schlechte Fotos oder verdächtige Reparaturen - kurzum alles, was auf Unklarheit seitens des Verkäufers schließen lässt, das mit der Transparenz, die er an den Tag legen sollte, unvereinbar ist.



4. Sichere Transaktionen bevorzugen

Wenn du den Verkäufer nicht persönlich kennst, solltest du ihm niemals Geld über PayPal oder eine andere nicht nachvollziehbare Zahlungsmethode schicken. Nutze, wenn vorhanden, die sicheren Zahlungsdienste, die von Verkaufs- oder Anzeigenseiten angeboten werden.

Schütze dich sich vor Phishing: Streng genommen gibt es keine persönlichere Information als Bankdaten - und die musst du dem Verkäufer (einer Privatperson) mitteilen.



5. Informiere dich über die Rückgabemöglichkeiten

Wiederholen wir es an dieser Stelle noch einmal: Wer im Internet kauft, hat in der Regel nicht die Möglichkeit, sein Fahrrad auszuprobieren. In diesem Zusammenhang kann es sinnvoll sein, sich über die Rückgabe- oder Umtauschmodalitäten des Produkts zu informieren. Wenn du aus irgendeinem Grund nicht mit dem Produkt zufrieden bist: kannst du es zurückgeben oder gegen ein anderes Produkt umtauschen? Wenn ja, zu welchem Preis? Und innerhalb welcher Frist?



6. Informiere dich über die Art und Weise der Lieferung

Auf welche Weise wird das Paket verschickt? Wie lange dauert es, bis du es erhältst? Ist die Verpackung sorgfältig genug, um einen reibungslosen Transport zu gewährleisten? Wird das Fahrrad montiert geliefert oder muss es noch zusammengebaut werden? Wird im letzteren Fall ein Werkzeugsatz mitgeliefert? Wenn nicht, welches Werkzeug benötigst du für die Montage? All dies sind Fragen, die du dir und dem potenziellen Verkäufer stellen solltest.



7. Informiere dich über den After-Sales-Service

Vergewissere dich vor dem Kauf, dass du jemanden hast, an den du dich bei Problemen wenden kannst. Erkundige dich nach den Garantien im Falle eines Defekts (was wird garantiert und was nicht). Die Rechnung könnte schnell steigen, wenn das beschädigte Fahrrad nach Erhalt von einem Profi wieder instand gesetzt werden muss!



8. Erwarte mögliche Mehrkosten

Denke daran, dass der Kauf eines Fahrrads in der Regel mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. 


Wo kann man ein Fahrrad im Internet kaufen?



Spezialisierte Fahrrad-Websites

Die folgenden Websites sind garantiert 100 % sicher, sowohl was die Qualität des angebotenen Materials als auch was den Kundenservice im Falle einer Panne betrifft. Sie haben außerdem den Vorteil, dass es sich um französische Unternehmen mit großen Lagerbeständen in Frankreich handelt: Sie müssen nicht wochenlang auf ein Fahrrad warten, das vom anderen Ende der Welt geschickt wird!

Alltricks

Materiel-velo.com

Probikeshop.de



Die Websites der Marken

Neben den E-Commerce-Websites empfehlen wir dir, die offiziellen Websites der großen Marken nicht zu vernachlässigen. Unter diesen ist Canyon die führende Marke auf dem Markt, die 100 % ihrer Fahrräder zum Online-Verkauf anbietet. Das Geschäftsmodell des Direktverkaufs führt zu niedrigeren Preisen als in den Geschäften.


Kleinanzeigen

Der unbestrittene Marktführer in Sachen Fahrradanzeigen und gebrauchter Fahrrad- und Outdoor-Ausrüstung ist Ebay-Kleinanzeigen.


The Cyclist House

Hier bist du am richtigen Ort! The Cyclist House ist Marktführer auf dem europäischen Markt für generalüberholte Fahrräder und bietet eine große Auswahl an gebrauchten, zertifizierten Rennrädern, Gravelbikes, Mountainbikes und E-Mountainbikes. Besuche unseren Katalog und verliebe dich vertrauensvoll in eines unserer Modelle, die unter den größten Marken ausgewählt und von unseren fachkundigen Mechanikern inspiziert und eingestellt wurden: Specialized, Trek, Pinarello, Lapierre, Scott, BMC, Giant ...

Der Radfahrer steht bei uns an erster Stelle: Alle unsere Fahrräder haben eine 12-monatige Garantie und du kannst dein Fahrrad 30 Tage lang testen, um es zu deinem eigenen zu machen. Gefällt es dir nicht? Schick es zurück.

Unsere Kunden sind unsere besten Botschafter: Wirf einen Blick auf unsere Bewertungen auf Trustpilot, wenn du Zweifel hast.

Wir erhalten jede Woche neue Fahrräder. Melde dich für unseren Newsletter an, um sicherzugehen, dass du keine Neuankunft verpasst.


Hat dir dieser Artikel gefallen? Weiterführende Lektüre, die dich ebenfalls interessieren könnte 🤓 findest du hier: 

Suchst du dein erstes Fahrrad? Begehe diese 5 Fehler beim Fahrradkauf nicht!

Hast du das richtige Fahrrad im Internet gefunden? 7 Punkte, die du vor dem Kauf überprüfen solltest


Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Aufpoppen

Verwende dieses Popup, um ein Anmeldeformular für eine Mailingliste einzubetten. Alternativ kannst du den Link zu einem Produkt oder einer Seite verwenden.

Altersüberprüfung

Durch Klicken auf die Eingabetaste bestätigst du, dass du alt genug bist, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen

Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen