🚲 TAUSCHE DEIN FAHRRAD 💸

Nous avons enregistré votre recherche. Consultez votre e-mail régulièrement pour nos suggestions. Bonne route !

Profi-Radfahrer in Frankreich werden Guy Tucker

Mein Weg zum professionellen Radfahrer

Publié le 26 décembre 2022

Einen Coach auswählen, allein oder im Team trainieren, Ziele setzen, an Rennen teilnehmen... Guy Tucker, ein junger Radsportler, erzählt Ihnen von seinem Weg und seinen Tipps, wie Sie in Frankreich Radprofi werden können.


Mit meinem Abitur in der Tasche im Jahr 2019 traf ich die große Entscheidung, den Platz, der mich an der Universität von Nottingham in England erwartete, abzulehnen und meinem Traum, Radprofi zu werden, zu folgen. Ich packte meine Koffer, ließ alles hinter mir und machte mich auf den Weg in die Bretagne. Ich zweifelte nicht an meiner Motivation und meinem Engagement, aber ich wusste, dass ich große Opfer bringen musste, z. B. meine Freunde und Familie für längere Zeit nicht sehen zu können. Ich wusste auch, dass es für manche Dinge nur eine Chance im Leben gibt und dass diese meine war.

Guy Tucker échappée cycliste

Crédit photo : Justine Morizet

Um Ihnen ein wenig Kontext zu geben, gehen wir drei Jahre zurück, als ich mich entschied, mit dem Triathlon anzufangen. In meinem ersten Jahr belegte ich in meiner lokalen Triathlonliga ungefähr den 9. von 12 Plätzen. Zwei Jahre später belegte ich in der nationalen britischen Triathlonliga den 10. von 80 Plätzen und vertrat das britische Team sogar bei der Superliga. Mit dieser Leistung im Hinterkopf wusste ich, dass ich die gleiche Mentalität und Disziplin auch auf den Radsport anwenden konnte.

Ich arbeitete mit meinem Trainer James McLaughlin zusammen, der mich auf die Idee brachte, ins Ausland zu gehen. Er war für viele DN1-Teams in Frankreich und später für kontinentale UCI-Teams in Österreich und England gefahren. Mit seinem Rat kam ich als U23-Fahrer im ersten Jahr nach Frankreich, dem es an Erfahrung im Straßenrennsport mangelte. Aufgeregt im Angesicht der neuen Herausforderungen, war mir nicht klar, dass ich eine neue Welt des Radsports betrat, als ich meinen Fuß in die Bretagne setzte.

Radfahren in der Bretagne: eine geteilte Leidenschaft

Nach meiner Ankunft Ende Juni bestanden die ersten Wochen darin, zu trainieren und sich mit den ruhigen, glatten Straßen, den Panoramablicken und den vielen Bäckereien vertraut zu machen. Ich hatte noch nie so wenige Autos auf den Straßen gesehen, und das machte das Training so viel einfacher und sicherer. In meinem ersten Jahr in Frankreich war ich nicht Teil eines Teams, und es war sehr aufregend, zu den Rennen zu gehen und zu versuchen, teilzunehmen. Manchmal klappte es, manchmal nicht.

Course cycliste en Bretagne

Crédit photo : Mickaël Gilson - DirectVelo

Ich habe mich für die Bretagne entschieden, da sich mein Trainer dort schon seit einigen Jahren aufhielt. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut, denn die Amateurrennen in der Bretagne zählen zu den schwierigsten in Frankreich. Außerdem gibt es jede Woche so viele Rennen, dass es schwierig ist, die Rennen auszuwählen, die man fahren möchte. Der einzige Nachteil ist das Wetter, das sich nicht sehr von dem in Großbritannien unterscheidet...

Ich war nicht viel in Großbritannien gefahren, bevor ich nach Frankreich kam, und ich wusste nicht, was mich erwartet. Das Rennen ist eine Sache, aber die Veranstaltung ist eine andere. Die Organisation, die Menschenmassen und die vorhandene Infrastruktur sind beeindruckend. Da ich aus Großbritannien komme, ist es toll, an einem Rennen teilzunehmen, während die Leute dich vom Straßenrand aus anfeuern und manchmal sogar dort grillen. Das macht die Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des sozialen Kalenders der Stadt. In Großbritannien ist das selten, denn bei vielen Rennen dürfen die Läufer nur eine Hälfte der Straße benutzen - die andere Seite bleibt für den Verkehr offen. Die meisten bretonischen Dörfer und Städte, in denen ein Rennen stattfindet, sind Gastgeber der Veranstaltung, und die örtlichen Unternehmen sponsern die Rennen, sodass die Einwohner zum Zuschauen kommen. Ich war begeistert über den herzlichen Empfang; ich fuhr in der Kategorie 3 und hatte mir diese Art von Organisation und Bürgermobilisierung nur für große nationale Elite-Rennen vorgestellt, aber nein, das gilt für alle Niveaus und alle Altersgruppen.

Wie man als Ausländer in Frankreich Profi wird

Viele britische Fahrer gehen nach Europa, um Profifahrer zu werden, da es im Ausland mehr Möglichkeiten gibt. Beispielsweise gibt es in Frankreich im Vergleich zu Großbritannien mehr Amateurteams, die Anzahl der Rennen und das involvierte Budget auf DN-Ebene sind größer. Auf DN1-Ebene haben die meisten französischen Fahrer ein höheres Gehalt und oft auch einen besseren UCI-Kalender als ein britischer UCI-Kontinentalfahrer. Viele Fahrer starten auch in anderen Ländern wie Belgien, Spanien und Italien, aber das hängt stark vom Profil des Fahrers ab. Bergfahrer gehen zum Beispiel oft nach Italien oder leben in Südfrankreich, während Sprinter lieber in Belgien starten.

Course cycliste Guy Tucker

Crédit photo : Mickaël Gilson - DirectVelo

Leider ist es für viele britische Sportler nach dem Brexit extrem schwierig geworden, ins Ausland zu gehen. Da ich schon 2019 nach Frankreich kam, konnte ich glücklicherweise den französischen Wohnsitz erwerben, da ich mich vor dem Brexit in Frankreich befand. Allerdings ist es für viele britische Radfahrer heute nicht dasselbe, da sie mit neuen Verwaltungsvorschriften rechnen müssen, die sie hinsichtlich der Anzahl der möglichen Tage in Frankreich stark einschränken. Ohne meinen Wohnsitz hätte ich mich um ein Visum bemühen müssen, was ein heikler Prozess ist, und meine Möglichkeiten wären viel eingeschränkter gewesen.

Da ich in der Schule keinen Französisch Unterricht hatte, war der sprachliche Aspekt für mich persönlich anfangs schwierig, aber ich komme allmählich voran und bin mit meinen Fortschritten zufrieden. Die Sprachbarriere hat meine weitere Ausbildung in Frankreich und die Arbeitssuche etwas chaotisch gestaltet. Eine Vollzeitausbildung zu jonglieren und sich auf professioneller Ebene im Sport zu engagieren, ist meine Herausforderung für 2023, aber ich werde sie meistern!

Welcher Trainingsrhythmus ist vorteilhaft?

Ich habe meine ersten Winter in Großbritannien verbracht, aber meine Eltern sind vor kurzem nach Portugal gezogen, was mir einen idealen Ort bietet, um im Winter zu trainieren und lange in meinem Rhythmus zu fahren. Für mich ist es lebenswichtig, einen Trainer zu haben, der mein Training jede Woche anpasst. Es ist wichtig zu wissen, wann man trainiert und wann man sich ausruht - sich richtig auszuruhen ist genauso wichtig wie möglichst intensive Trainingseinheiten zu absolvieren. In den ersten Monaten nach der Zwischensaison konzentriere ich mich mit ein wenig Gym und kurzen, schnellen Trainingseinheiten auf den Aufbau von Muskelmasse. Je näher der Beginn der Saison rückt (Anfang Februar), desto mehr kann ich mich auf Intensität konzentrieren. Was auch immer Ihr Ziel ist, es ist wichtig, einen Trainer zu haben, um das Beste aus dem Training herauszuholen, sei es, um zum ersten Mal 100 km zu fahren, ein Radrennen zu bestreiten oder zum Profi zu werden.

Guy Tucker cyclisme de route en France The Cyclist House


In der letzten Saison fuhr ich für ein DN2-Team, ES Torigni, das in der Normandie beheimatet ist. Es war ein schwieriges Jahr, um in die Eliteklasse aufzusteigen, nachdem ich hauptsächlich an Rundstreckenrennen der Kategorie 2 teilgenommen hatte, aber ich habe große Fortschritte gemacht. Ein Höhepunkt war mein dritter Platz beim Prix de Saint-Pierre-de-Semilly über alle Kategorien (1,2,3). Ich erinnere mich noch an mein erstes Jahr in Frankreich, als ich mein erstes 'Toute Cat' nicht beenden konnte, was für eine Enttäuschung! Nächstes Jahr werde ich zu Lescar VS wechseln. Ich brauchte eine Veränderung und der Umzug in die Pyrenäen war die richtige Entscheidung für mich, auch wenn das bedeutet, dass ich wieder in die DN3 absteigen muss. Ich freue mich auf einen Kalender mit bergigeren Rennen sowie auf Etappenrennen in Spanien. 2022 hat mich gut auf 2023 vorbereitet, wo ich mich ausschließlich auf die nationalen Elitemeisterschaften konzentrieren kann.

Ratschläge um Profi in Frankreich zu werden


Werden Sie Teil einer Mannschaft
Teil eines Teams zu sein, hat viele Vorteile, aber die wichtigsten sind die Bildung einer Gemeinschaft, die einfache Anmeldung zu Rennen und mehr Unterstützung.

Definieren Sie ihre Ziele
Zu wissen, was Sie erreichen wollen, hilft ihnen sich zu konzentrieren und verleiht hohe Motivation.

Engagieren Sie einen Trainer
Ein Trainer wird ihnen helfen effizienter zu trainieren und hält Sie auf dem richtigen Pfad, um ihren Fortschritt zu optimieren.

Geben Sie 100 %
Sie haben nur diese eine Chance. Sie müssen alles geben, damit Sie den Erfolg sehen - und unter Umständen auch Opfer bringen.

Guy Tucker ligue nationale de Triathlon


Fazit

Dieser Prozess ist eine steile Lernkurve, und man verbessert sich schnell. In ein anderes Land zu ziehen ist nie einfach, aber wenn Sie einen Schritt zurücktreten und sich ansehen, was Sie erreicht haben, selbst wenn die Ergebnisse noch nicht da sind, können Sie nur stolz sein. Tolle Menschen zu treffen, neue Kulturen zu entdecken, neue Sprachen zu lernen und neue Länder und ihre Landschaften kennenzulernen, ist nur ein kleiner Ausschnitt der Vorteile, die ein Auslandsaufenthalt mit sich bringt. Ich selbst bin gespannt, was das Jahr 2023 für mich bereithält, und Sie?
Älterer Post
Neuerer Post

2 Kommentare

  • C’est top ça Guy, continue à croire en tes rêves, c’est sûr ça va payer!!
    Belle saison 2023 !

    Kerbaol
  • Wow great read. You have worked so hard Guy and super proud of your dedication and hard work. Here’s hoping 2023 is successful for you.

    Sue Cleveland

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Aufpoppen

Verwende dieses Popup, um ein Anmeldeformular für eine Mailingliste einzubetten. Alternativ kannst du den Link zu einem Produkt oder einer Seite verwenden.

Altersüberprüfung

Durch Klicken auf die Eingabetaste bestätigst du, dass du alt genug bist, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen

Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen